eiko_icon Sturmlage im Stadtgebiet

Techn. Hilfe > sonstige techn. Hilfeleistung
Hilfeleistungseinsatz
Zugriffe 72
Einsatzort Details

Mayen, Stadtgebiet
Datum 09.02.2020
Alarmierungszeit 15:46 Uhr
Alarmierungsart FME
Mannschaftsstärke 20
eingesetzte Kräfte

Löschzug Kernstadt
  • MZF 3
Löschzug Kürrenberg
    Löschzug Nitztal
    • TSF-W
    sonstige Kräfte
    • MTF 3/19
    Fahrzeugaufgebot   MZF 3  TSF-W   MTF 3/19
    Hilfeleistungseinsatz

    Einsatzbericht

    Nach den Meldungen des Deutschen Wetterdienstes waren für den Nachmittag des 09.02.2020 sowie für die darauf folgende Nacht auf den 10.02.2020 starke bis schwere Sturmböen und mit der Passage einer Kaltfront zwischen 00:00 Uhr und 05:00 Uhr auch Orkanböen bis ins Flachland zu erwarten. Vor dem Hintergrund der Warnlage wurde die Feuerwehreinsatzzentrale für die Führungsstaffel hergerichtet. Um 16:00 Uhr folgte eine Besprechung zur Lage zwischen der Wehrleitung, Herrn Oberbürgermeister Treis sowie den Zugführungen der Löschzüge Hausen, Kernstadt, Kürrenberg und Nitztal. Weitere Lagebesprechungen haben am 09.02.2020 um 22:00 Uhr sowie am 10.02.2020 um 06:00 Uhr stattgefunden. Vorsorglich wurde die Feuerwehreinsatzzentrale zunächst durchgängig bis zum 10.02.2020 um 03:00 Uhr besetzt.

    Durch die Einheiten der Feuerwehr Mayen waren insgesamt fünf Einsätze zu bewältigen. Neben dem überörtlichen Einsätzen mit der Drehleiter in Weibern musste der Löschzug Nitztal aufgrund von Bäumen, die in eine Stromleitung zu stürzen drohten, ausrücken. Der Löschzug Kürrenberg war ebenfalls mit Stromleitungen innerhalb der Ortslage befasst, die aneinander schlugen. Für den Löschzug Kernstadt galt es einen teilweise umgestürzten Bauzaun zu sichern und gelöste Fassadenteile am Krankenhaus mit der DLK(A) 23/12 zu entfernen. Neben der Feuerwehr Mayen waren in Nitztal und Kürrenberg auch Kräfte der Energieversorgungsunternehmen im Einsatz.

     

     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder

     

    DWD Wetterwarnung

    Wetterwarnung für Kreis Mayen-Koblenz :
    Amtliche WARNUNG vor SCHNEEFALL
    Mittwoch, 26.02. 00:00 bis Mittwoch, 26.02. 12:00
    Bundesland: Rheinland-Pfalz
    Es tritt im Warnzeitraum oberhalb 600 m Schneefall mit Mengen zwischen 10 cm und 15 cm auf. Verbreitet wird es glatt.
    Amtliche WARNUNG vor WINDBÖEN
    Dienstag, 25.02. 10:00 bis Dienstag, 25.02. 19:00
    Bundesland: Rheinland-Pfalz
    Es treten Windböen mit Geschwindigkeiten zwischen 50 km/h (14m/s, 28kn, Bft 7) und 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) aus südwestlicher Richtung auf.
    Amtliche WARNUNG vor LEICHTEM SCHNEEFALL
    Dienstag, 25.02. 20:00 bis Mittwoch, 26.02. 18:00
    Bundesland: Rheinland-Pfalz
    Es tritt im Warnzeitraum oberhalb 600 m leichter Schneefall mit Mengen zwischen 5 cm und 8 cm auf. In Staulagen werden Mengen bis 15 cm erreicht. Verbreitet wird es glatt.
    Amtliche WARNUNG vor LEICHTEM SCHNEEFALL
    Dienstag, 25.02. 22:00 bis Mittwoch, 26.02. 12:00
    Bundesland: Rheinland-Pfalz
    Es tritt im Warnzeitraum oberhalb 400 m leichter Schneefall mit Mengen zwischen 1 cm und 6 cm auf. In Staulagen werden Mengen bis 10 cm erreicht. Verbreitet wird es glatt.
    Amtliche WARNUNG vor FROST
    Dienstag, 25.02. 22:00 bis Mittwoch, 26.02. 12:00
    Bundesland: Rheinland-Pfalz
    Es tritt oberhalb 600 m leichter Frost zwischen 0 °C und -2 °C auf.
    Amtliche WARNUNG vor GLÄTTE
    Mittwoch, 26.02. 00:00 bis Mittwoch, 26.02. 10:00
    Bundesland: Rheinland-Pfalz
    Es muss oberhalb 400 m mit Glätte durch verbreitet überfrierende Nässe sowie geringfügigen Schneefall gerechnet werden.
    Amtliche WARNUNG vor GLÄTTE
    Mittwoch, 26.02. 00:00 bis Mittwoch, 26.02. 10:00
    Bundesland: Rheinland-Pfalz
    Es muss oberhalb 200 m mit Glätte durch geringfügigen Schneefall gerechnet werden.
    7 Warnung(en) aktiv
    Quelle: Deutsche Wetterdienst
    Letzte Aktualisierung 25.02.2020 - 18:13 Uhr