Wiederaufnahme des Ausbildungs- und Übungsbetriebes

Am 21.08.2020 wurde der Ausbildungs- und Übungsbetrieb des Feuerwehr Mayen wieder aufgenommen. Die Kameradinnen und Kameraden haben sich seit der Einstellung der Übungstätigkeit im März zunächst im Feuerwehrgerätehaus des Löschzuges Kernstadt zusammengefunden.

Zunächst erfolgt eine Einweisung in die Hygienekonzeption. Insofern zählen Mund-Nase-Schutzmasken, Hand- und Flächendesinfektion sowie Infektionsschutzhandschuhe nunmehr zur Ausrüstung der Feuerwehrangehörigen.

Die erste Übung im Sommerhalbjahr, welches sich bereits dem Ende zuneigt, war geprägt von einer fahrzeugbezogenen Ausbildung auf dem Mayener Viehmarktplatz. Im Vordergrund stand dabei die Handhabung der feuerwehrtechnischen Ausstattung der einzelnen Fahrzeuge. So wurde die Seilwinde am MZF 3 beübt, die Wasserabgabe über den Dachwerfer des TLF 20/40-SL sowie über die Selbstschutzeinrichtung geprobt und die Rettung von Personen mit den verschiedenen Systemen der Drehleiter geschult. Am Einsatzleitfahrzeug erfolgte eine Einweisung in die umfangreiche Ausstattung der Informations- und Kommunikationstechnologie für die Feuerwehrangehörigen. „Die Fortführung der Ausbildungs- und Übungstätigkeit ist wenn auch unter den Maßgaben des Infektionsschutzes dringend erforderlich.“, so Wolfgang Saur, Zugführer des Löschzuges Kernstadt, zu den Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden.