Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr

Auch im Jahr 2019 wurde am 6. und am 7. Juli wiederum ein Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr durchgeführt.

Um 11 Uhr begann der Berufsfeuerwehrtag im Feuerwehrdepot. Dort wurde der Unterrichtsaal und sowie der Hinterhof zu unserem Schlaf- und Aufenthaltsraum für die nächsten 24 Stunden. Nach der Dienst- und Fahrzeugeinteilung folgte die Gerätekunde. Auch der erste Einsatz ließ nicht lange auf sich warten: "B2, brennt Grillhütte im Freizeitzentrum" lautete die Alarmmeldung. Der Brand wurde durch eine Wasserentnahme aus offenem Gewässer und einer Riegelstellung zum angrenzendem Wald mit einem Angriff durch 2 C-Rohre bekämpft.
Nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz. Nachdem die Autos wieder mit sauberem Material bestückt waren, ertönte erneut die Sirene: "H2 Person in Zwangslage auf einem Wanderweg Richtung Alzheim". Nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Jugendfeuerwehr wurde eine Person in 20 Meter Tiefe an einem kleinen Bach entdeckt. Die verletzte Person konnte mittels Steckleiterteilen und gesichertem Angriffstrupp gerettet und versorgt werden.
Der Rest der Mannschaft baute aus Schleifkorbtrage, Steckleiterteilen und Fangleinen eine schiefe Ebene. Mit diesem Behelf konnte die Jugendfeuerwehr die Person retten und dem Rettungsdienst übergeben.
Schnell war der Abend eingekehrt und der Hunger rief die Jugendfeuerwehr zurück ins Gerätehaus.
Dort konnten erfuhren die Feuerwehrangehörigen eine ausreichende Stärkung. im Anschluss war eine kurze Ruhephase mit Abkühlung in einem extra bereitgestellten Pool angesagt. Zeit für ein paar kleine lustige Spiele war auch noch, bevor es um 22:00 Uhr es hieß: "B3 Feuer an einer Produktionshalle". Die Anfahrt und die Analyse des Schadenausmaßes auf Sicht ließ erahnen, dass die Nacht länger dauern wird. Bei Eintreffen war ein im Vollbrand stehendes Palettenlager vorzufinden. Mit 3 C-Rohren konnte die Jugendfeuerwehr das Feuer schnell unter Kontrolle bringen und ablöschen. Das Einsatzgeschehen dauerte gut 1,5 Stunden bis wieder in das Gerätehaus eingerückt werden konnte. Um 00:00 Uhr erfolgte eine erneute Alarmierung: "H1 Allarmierung, Ausleuchtung für Landung RTH am Stadion".
Die Nachtruhe hat auf sich warten lassen, zum Ausleuchten ging es an das Stadion wo wir mit mehreren Strahler, Lichtmast und Fahrzeugen den Vorplatz ausleuchteten. So konnte der Rettungshubschrauber sicher in der Dunkelheit landen. Nach den ganzen Ereignissen konnten wir uns dann doch der wohlverdienten Nachtruhe widmen.
Am Folgetag um 08:00 Uhr wurde die Jugendwehr mit dem Stichwort: "H2 Großer Wasserrohrbruch" geweckt.
Bei diesem Einsatz mussten alle anpacken und zusammen arbeiten. Das Wasser spritze aus all möglichen stellen einer 6 Meter langen Wasserleitung. Denn nur gemeinsam kommt man ans Ziel.
So endete der Berufsfeuerwehrtag mit einem gemeinsamen Frühstück.

 

 

 

 

 

Graslandfeuer-Index
aktuelle Gefährdungsstufe 1
(sehr geringe Gefahr)
gültiger Bereich : Andernach
Waldbrandgefahr-Index
aktuelle Gefährdungsstufe 1
(sehr geringe Gefahr)
gültiger Bereich : Andernach  
www.dwd.de

DWD Wetterwarnung

Wetterwarnung für Kreis Mayen-Koblenz :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 18.08.2019 - 21:29 Uhr